Angebote zu "München" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

ZAK München 1987
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.06.1988, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: ZAK München 1987, Titelzusatz: Band I: Analgosedierung des Intensivpatienten, Redaktion: Benzer, Herbert // Schulte Am Esch, Jochen, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Anästhesiologie // Pharmakologie // Intensivmedizin // Chirurgie, Rubrik: Pharmazie // Pharmakologie, Toxikologie, Seiten: 116, Informationen: Paperback, Gewicht: 216 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Chirurgisches Forum '97 für experimentelle und ...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.03.1997, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chirurgisches Forum '97 für experimentelle und klinische Forschung, Titelzusatz: 114. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 1.- 5.April 1997, Redaktion: Bauer, H. // Rothmund, M. // Hartel, W., Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Intensivmedizin und Chirurgie, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 864, Informationen: Paperback, Gewicht: 1282 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Katastrophenmedizin
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.03.1984, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Katastrophenmedizin, Titelzusatz: 1. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Katastrophenmedizin e.V. in München am 1. und 2. Juli 1982, Redaktion: Heberer, G. // Kirchhoff, R. // Linde, H. -J. // Peter, K. // Rebentisch, E., Verlag: J.F. Bergmann-Verlag // Bergmann, J. F., Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Notfallmedizin // Intensivmedizin und Chirurgie, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 188, Informationen: Paperback, Gewicht: 218 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Chirurgisches Forum und DGAV 2009
129,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.04.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chirurgisches Forum und DGAV 2009, Titelzusatz: für experimentelle und klinische Forschung 126.Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, 28.4.-1.5.2009, Auflage: 2009, Redaktion: Bruch, Hans-Peter // Schackert, Hans Konrad // Schumpelick, Volker, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chirurgie // allgemeine Chirurgie // Gefäßchirurgie // Intensivmedizin und Chirurgie // Transplantationschirurgie, Rubrik: Innere Medizin // Chirurgie, Seiten: 372, Informationen: Paperback, Gewicht: 699 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Chirurgisches Forum '93 für experimentelle und ...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.04.1993, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chirurgisches Forum '93 für experimentelle und klinische Forschung, Titelzusatz: 110. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 13.-17. April 1993, Redaktion: Becker, H. M. // Beger, Hans G. // Hartel, W., Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: allgemeine Chirurgie // Herz // und Thoraxchirurgie // Gefäßchirurgie // Intensivmedizin und Chirurgie, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 548, Informationen: Paperback, Gewicht: 820 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Ch...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Kongressband enthält eine hervorragende und umfassende Darstellung der auf dem DEUTSCHEN CHIRURGENKONGRESS 1989 in München abgehandelten Themen. Es wird über den neuesten Stand unseres Wissens und Könnens nicht nur auf dem Gebiet der Chirurgie, sondern auch auf den Teilgebieten und Subspezialitäten berichtet. Aktuelle fachübergreifende Fragen, wie z.B. die Lebensqualität des Patienten im Hinblick auf chirurgische Fortschritte, kommen zur Diskussion. Die Hauptthemen: - Fortschritte der Leberchirurgie - diagnostische und operative Endoskopie und Sonographie in der Chirurgie - Stand und neue Entwicklungen der Enddarmchirurgie - Intensivmedizin - neue technische und methodische Entwicklungen in der Chirurgie Die umfassende, aktuelle Standortbestimmung macht diesen Kongressband als Nachschlagewerk sowohl für den Allgemeinchirurgen, als auch den chirurgischen Spezialisten äusserst wertvoll.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Über die Motivation von Mädchen einen Frauenber...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Stiftungsfachhochschule München, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Seminar 'Weiblich - männlich - menschlich. Soziologische Aspekte von Geschlechtsidentität' interessierte mich vor allem die Frage, warum junge Frauen überwiegend einen Frauenberuf ergreifen. Ich selbst habe fast 15 Jahre als Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin auf Intensivstationen mit bis zu 16 Betten gearbeitet und zuvor den typischen Frauenberuf 'Krankenschwester' erlernt. Seit einem Jahr arbeite ich als Lehrerin für Pflegeberufe an einem Bildungszentrum; auch diese Tätigkeit gehört zu den typischen Frauenberufen. Da die Beweggründe vielfältig sein können, konkretisierte ich meine Frage, welche sich aus zwei soziologischen Theorien bildet: Inwieweit entspricht die Motivation von jungen Frauen zur Berufswahl den Inhalten der Sozialisations- und Humankapitaltheorie? Werden Frauen weiblich erzogen? Und ergreifen sie deshalb einen Frauenberuf? Planen junge Frauen häufig Familie und Arbeit zu kombinieren? Zunächst möchte ich in meiner Hausarbeit die theoretischen Grundlagen zur Sozialisations- und Humankapitaltheorie beschreiben und anschliessend einige Begriffe definieren. Als empirische Grundlage stelle ich eigene Ergebnisse einer Datenerhebung aus dem Bereich der Krankenpflege vor. Diese korrelieren gerade bei der Humankapitaltheorie mit den Daten einer Schweizer Studie zum Berufsbildungsverhalten junger Frauen, welche ich ausserdem kurz vorstelle. Im anschliessenden Fazit fasse ich Theorien und Ergebnisse zusammen und beschreibe mögliche Konsequenzen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Musiktherapie auf Intensivstationen
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Katholische Stiftungsfachhochschule München, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Blockseminars lernte ich das Orff-Schulwerk und die Kodály-Methode kennen. Ich hörte in den zwei Tagen neben diesen Methoden auch viel über Musiktherapie bei Behinderten. Da ich fast 15 Jahre als Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin auf Intensivstationen mit bis zu 16 Betten gearbeitet habe und auf keiner der Intensivstationen die Musiktherapie kennen lernte, fragte ich mich:Inwieweit findet die Musiktherapie Anwendung in der Intensivpflege? Inwieweit sind Erfolge nachgewiesen? Welche Möglichkeiten bieten sich für das Intensivpersonal an, mitzuwirken?Nach eingehender Literaturrecherche fand ich Hinweise auf verschiedene Krankenhäuser, die die Musiktherapie zunächst zum wissenschaftlichen Zweck in die Intensivtherapie aufgenommen haben und zu erstaunlichen Erkenntnissen gekommen sind. Beginnen werde ich in meiner Hausarbeit mit der Klärung verschiedener Begriffe und werde anschliessend mit einem geschichtlichen Überblick fortfahren. Sodann beschreibe ich die Entwicklung des Gehörs und gehe kurz auf den Dialogaufbau des Menschen mit seiner Umwelt ein. Des Weiteren ist mir auch die Bedeutung der Musik für den Menschen wichtig; eine Erläuterung dieser Bedeutung erfolgt vor der Beschreibung von Musik als Heilmittel. Die schöpferische Musiktherapie ist auf Intensivstationen die am häufigsten gewählte Therapieform. Aus diesem Grund werde ich diese thematisieren und anschliessend ein Fallbeispiel von Fr. Dr. Gustorff vorstellen. Im folgenden möchte ich kurz darauf hinweisen, dass im Text bei der Geschlechterbeschreibung nur die männliche Variante aufgrund von Wiederholungs- und Vereinfachungsgründen gewählt wurde. Es ist jedoch jeweils sowohl die weibliche als auch die männliche Form angesprochen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot